“Die Erfahrung zeigt, dass sich dann doch irgendwann was ändert.”

Die Bloggerin Das Nuf (www.dasnuf.de) denkt über ihre Erfahrungen mit gendergerechter Sprache nach – und kommt zu dem Schluss, dass Gendern etwas verändert. Toller Artikel mit leicht zu verstehenden Beispielen aus dem Alltag!

“Wenn weit und breit nur Frauen zu sehen sind, fühle ich mich mit der männlichen Ansprache tatsächlich nicht mehr mitgemeint. Sprachlich völlig verdorben – zumindest seit ich mich mit dem Thema der gendergerechten Sprache auseinandersetze.”

“‘Was spricht denn dafür?’, werde ich oft gefragt. Persönlich finde ich spricht dafür, dass es sich Menschen wünschen. Wenn mir jemand sagt: ‘Ich fühle mich besser damit’ und es kostet mich (fast) nichts, warum sollte ich dann darauf beharren meine Sprache nicht ein bißchen anzupassen? So schwer ist das nicht.”

Den ganzen Blogbeitrag gibt es hier: Gendern ist schon auch sehr anstrengend, dasnuf.de, 18.03.2018